Skip to content

MEDIENPARTNER

PULS. Ein Thema für die Medien? Und wie!

Das PULS Konzept begeistert bereits in vielen Städten Deutschlands Jugendliche für soziales Engagement und setzt damit einen neuen Trend.

Hoher Zeitaufwand gepaart mit engen Strukturen lässt die Attraktivität ehrenamtlicher Mitarbeit sinken. Heutzutage wollen Menschen Art, Umfang und Dauer ihres Engagements entsprechend ihrer Wünsche und Möglichkeiten selbst bestimmen. „Helfen? Ja, gerne, aber mit mehr Flexibilität bitte!“

PULS zeigt das Engagement auch einfach geht und macht es mit seinen Herzaktionen unkompliziert erlebbar. Mit den PULS Camps werden auch Jugendliche motiviert, vollen Einsatz für andere zu zeigen, die bisher kaum Erfahrungen mit sozialen Engagement gemacht haben.

Wie das neue Eventformat und die PULS-Herzaktionen bei Teilnehmern und Aktionspartnern ankommen – darüber muss berichtet werden!

Wie Sie Medienpartner bei PULS werden

Sie sind für die lokalen Medien tätig oder haben Kontakte zu jemandem, der dort arbeitet? Für die Berichterstattung über das PULS Camp und die PULS Herzaktionen werden Medienpartner im klassischen Sinne gesucht, die die vielfältigen Aktionen von PULS unterstützen, indem sie über Print-, Rundfunk- und Onlinemedien darüber informieren.

Weiterhin gibt es ein kleines PULS Medienteam, das PULS Aktionen in Wort, Bild und Film festhält. Wenn Sie Erfahrung im Bereich Journalismus/Fotografie/Film haben und Sie PULS als ein spannendes Projekt empfinden, das Sie gern unterstützen möchten, dann beteiligen Sie sich als Medienpartner im erweiterten Sinne! Helfen Sie dem PULS Medienteam mit fachmännischem Know-how bei der Berichterstattung und Dokumentation, ob im Camp oder bei einzelnen Herzaktionen! Vielleicht sind Sie Student und können sich für die Experten-Rolle bei PULS Credits anrechnen lassen?

PULS möchte gehört werden – mit Ihrer Hilfe. Melden Sie sich

Ihr Kontakt: berlin@pulscamp.de